GWWPA
  God-WorldWide-Prayer-Army
international e.V.

Lebensübergabe

Das große Geheimnis des Lebens

Viele Christen wissen nicht, wie sie ewiges Leben bekommen und in den Himmel kommen können, Die Bibel spricht in diesem Zusammenhang davon, dass wir von neuem geboren* werden müssen. Wir reden von Christen, die fest an Gott glauben, vielleicht sogar jeden Sonntag in die Kirche gehen und Gott loben und preisen. Wenn Sie dazu gehören, dann sollten Sie weiter lesen, um sich kundig zu machen über die wichtigste Entscheidung Ihres Lebens.

Wir reden nicht von Atheisten, New Ager, Philosophen, Psychiater, Psychologen, evolutionsgläubige Wissenschaftler oder gar von  Buddhisten, Mohammedaner, Hindus u.dgl. Einige haben sicherlich die Bibel gelesen. Aber sie haben sie nicht verstanden. Für sie ist sie ein Märchenbuch. Sie können sie auch nicht verstehen, denn dazu brauchen sie den Geist Gottes, der sie in alle Wahrheit einführt und ihnen Weisheit schenkt. Um den Geist der Wahrheit zu bekommen, muss der Mensch wiedergeboren werden. Damit ist keine okkulte Reinkarnation gemeint, auch nicht, dass wir zurück in den Mutterleib müssen, so wie Nikodemus, ein Schriftgelehrter, gemeint hat. Lesen Sie selbst im Johannes Evangelium, Kapitel 3,1-5:

Es war aber ein Mensch unter den Pharisäern mit Namen Nikodemus, einer von den Oberen der Juden. Der kam zu Jesus bei Nacht und sprach zu ihm: Meister, wir wissen, du bist ein Lehrer, von Gott gekommen; denn niemand kann die Zeichen tun, die du tust, es sei denn Gott mit ihm. Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, dass jemand von neuem geboren werde, so kann er das Reich Gottes nicht sehen. Nikodemus spricht zu ihm: Wie kann ein Mensch geboren werden, wenn er alt ist? Kann er denn wieder in seiner Mutter Leib gehen und geboren werden? Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, dass jemand geboren werde aus Wasser und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen.

Aber wie wird man denn von neuem geboren? Wie entgehen wir der Verdammnis? Es ist nicht unsere Meinung maßgebend, sondern was die Bibel sagt:

Röm 8,1-2: So gibt es nun keine Verdammnis für die, die in Christus Jesus sind. Denn das Gesetz des Geistes, der lebendig macht in Christus Jesus, hat dich frei gemacht von dem Gesetz der Sünde und des Todes.

Röm 8,11: Wenn nun der Geist dessen, der Jesus von den Toten auferweckt hat, in euch wohnt, so wird er, der Christus von den Toten auferweckt hat, auch eure sterblichen Leiber lebendig machen durch seinen Geist, der in euch wohnt.

Joh 3,14-16: ..so muss der Menschensohn erhöht werden, damit alle, die an ihn glauben, das ewige Leben haben. Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.

Wie sollen wir aber glauben, wenn wir nichts sehen, hören, schmecken, riechen, fühlen und wenn wir auch durch  Elektronenmikroskope und Radioteleskope nichts über Gott erfahren können? Ja, mit unserem Glauben ist nichts getan, es nutzt nichts, sich anzustrengen, um Glauben zu bekommen. Wir müssen nicht an Gott glauben, sondern wir müssen den Glauben Gottes haben, d.h. sein Geist muss in uns wohnen (siehe oben Röm 8,11).

Aber wie bewirkt man, dass der Geist Gottes in uns wohnt? Wir können es nicht, aber Gott kann es, bei ihm ist kein Ding unmöglich. Dabei hat er es uns denkbar einfach gemacht. Er hat sich für unsere Schuld, dafür, dass wir nichts von ihm wissen wollten, ans Kreuz nageln lassen. Er hat sein sündloses Blut für uns vergossen und nur dieses reine  Blut war die einzig gültige Währung (Lösegeld), um uns aus Satans Reich zu erlösen. So hat Gott es jedenfalls vorgesehen, ob wir das begreifen wollen oder nicht. Es ist die Frage: Verdammnis oder Leben mit Gott in Herrlichkeit? Dazu ist nur eine grundsätzliche Entscheidung notwendig. Sie und wir müssen die Wahrheit erkennen, dass Gott mit seinem Geist nicht in unserem sündhaften Wesen wohnen kann, sondern nur in einem mit seinem geopferten Blut gereinigten Geist.  So hat der Herr Jesus schon alles für uns vollbracht. Wir brauchen das nur zu erkennen als die befreiende Wahrheit, umkehren von unserem verkehrten Denken und Gott bitten, uns zu vergeben und ihm unser Leben anzuvertrauen.

Das können Sie mit einem einfachen Übergabe-Gebet erreichen, deren Text Sie hier anklicken können. Wenn Sie das Gebet von Herzen sprechen, können Sie sicher sein, dass Sie vom Tode zum Leben durchgedrungen sind. Sie sind im Lichte der Bibel wiedergeboren im Geist (Joh.3,3). Sie sind ein Kind Gottes. Alles aus Gnade, alles umsonst. Es kostet nur Ihr Leben, Ihr verkehrtes, irregeführtes, belastetes Leben ohne Gott. Gott erwartet nur, dass wir das tun, was er sagt, also Ihm folgen. Dieser Gehorsam ist aber genau das, was für unser Leben das Beste ist. Die Folge ist, dass wir uns in Gott, dem Schöpfer Himmels und der Erden geborgen fühlen. Ängste und Zweifel verschwinden, Depressionen und manche Krankheiten verabschieden sich. Dafür schenkt der Herr uns seinen Frieden, nicht wie die Welt ihn gibt, und eine innere Freude, die uns niemand nehmen kann.

*Joh 3:1-5
"Es war aber ein Mensch unter den Pharisäern mit Namen Nikodemus, einer von den Oberen der Juden. 2. Der kam zu Jesus bei Nacht und sprach zu ihm: Meister, wir wissen, du bist ein Lehrer, von Gott gekommen; denn niemand kann die Zeichen tun, die du tust, es sei denn Gott mit ihm. 3 Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, dass jemand von neuem geboren werde, so kann er das Reich Gottes nicht sehen. 4 Nikodemus spricht zu ihm: Wie kann ein Mensch geboren werden, wenn er alt ist? Kann er denn wieder in seiner Mutter Leib gehen und geboren werden? 5 Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, dass jemand geboren werde aus Wasser und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen."

zum Übergabe-Gebet

Weitere Texte:
Wiedergeburt
Anmelden per Webformular